Axamer Lizum 2022

Auch in diesem Jahr haben sich 26 Skifahrer zusammengefunden, um im 350 km entfernten Skiort Axamer Lizum die Abfahrten unsicher zu machen.

Mit dem Reisebus sind wir am Donnerstagabend gegen 22 Uhr im Hotel Olympia angekommen. 

An den darauffolgenden Tagen wurde das Skigebiet erkundet. 

Ab auf die Piste

Auf der 32 km langen Piste stehen zahlreiche Skihütten zur Auswahl: Der weiße Rausch, Dohlennest oder auch die Lizum Alm, hier war für jeden was dabei.

An unserm Hotel haben wir auch Schlitten ausgeliehen und sind zur Bärenhütte gelaufen, die direkt an der Bobbahn liegt, so hatten wir einen schönen Tag auf der Almhütte und sind abends mit den Schlitten wieder in das Tal gefahren.

Über den Dächern von Innsbruck

Da Innsbruck ca. 20 km vom Skiort entfernt liegt, ist ein Tagesausflug dorthin eine echte Alternative zum Skifahren.

Ein Besuch des goldenen Dachs war ein Ziel von unserem Tagestrip, der anschließende Marktplatz bietet viele Möglichkeiten zum Erkunden, dabei kann man auch die Zeit vergessen.

Ein Abstecher in das 360° Café bietet einem einen einzigartigen Ausblick über den Dächern von Innsbruck.

Dabei ein Cuba Libre zu schlürfen hat den Tag perfekt abgerundet.

Die Party im Tal

Am letzten Abend im Hotel Olympia, in der hauseigenen Bar die Pfeffermühle haben wir nochmal richtig die Sau rausgelassen. Unsere Vereins-DJs Nils und Lars hab den richtigen Après-Ski Sound aufgelegt, so dass die Party bis in die Morgenstunden andauerte.

Am Abreisetag war die Heimfahrt entspannt, da die meisten müde waren. Ja so ein Skiwochenende mit dem MCT kann sehr anstrengend sein.

An dieser Stelle wird es Zeit Danke zu sagen für die tolle Organisation. Danke auch an Dirk unseren Busfahrer, der uns sicher von A nach B gebracht hat.

Axamer Lizum wir sehen uns nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.